Osterkarten - Free Printable

Endlich ist er da – der Frühling!
Draußen beginnt alles zu blühen, es bleibt länger hell, langsam aber sicher können die Winterjacken weggepackt werden und neben zarten rosa Blüten und frischen grünen Blättern schauen hier und da die ersten (Schoko-)Hasen um die Ecke. 

Als wir auf Pinterest vor einigen Wochen ein paar ganz süße Origami-Häschen entdeckt haben, die sich schon beim ersten Mal richtig gut falten ließen, (was bei Origami Anleitungen ja nicht immer der Fall ist... ;-)) war klar, daraus machen wir Osterkarten.
Und weil das Falten echt schnell geht, tummelten sich hier bald nicht nur auf den Karten kleine Häschen...

Für die Karten brauchst du:


Buntes quadratisches Papier
(Faltpapier, ganz einfaches Kopierpapier oder Geschenkpapier funktioniert auch super)
Vorlage für die Karten (Download hier)
Kleber
Schere
Einen schwarzen Stift
Lineal

 

Zunächst ladet euch die Vorlage für die Karten herunter und druckt sie auf festes, helles Papier aus. Auf einer DIN A4 Seite sind zwei Karten. Schneide die Seite in der Mitte durch und falte die Karten.

Dann schneidet das bunte Papier quadratisch zu. Für die Hasen auf den Postkarten bietet sich eine Größe von10x10cm an.

Faltet das Papier Schritt für Schritt wie in der Anleitung:

Zum Schluss malt ihr ein Gesicht auf und klebt den Hasen auf die Karte.

Und weil das ganze so schnell geht, habt ihr vielleicht Lust, eine kleine Hasenbande als Girlande aufzuhängen.

 

Oder ihr nutzt unser Printable (Download) und verschönert es mit einem Hasen.

Dazu habe ich einen Hasen aus einem etwas größeren Quadrat gefaltet (ca.15x15 cm).

Pssst.... Falls ihr nicht gerne bastelt oder es einfach lieber weniger bunt mögt, gibt es nächste Woche tolle Osterkarten und Printables in schwarz weiß!  

Viel Spaß beim Drucken, Rahmen und Verschenken

Wenn du magst, teile doch dein Ergebnis mit uns und poste ein Bild unter #meinKleinformatDIY oder verlinkt uns in eurer Instagram Story.

Wir freuen uns auf eure Bilder

Eure Mirjam

vom #teamkleinformat



Kommentar schreiben

Kommentare: 0